Oft werde ich gefragt, wie man als Firma Facebook wirklich nutzen kann. Oder im Facebook-Kurs will man erfahren, welche Möglichkeiten es für Firmen in Facebook gibt.

Dabei treffe ich oft auf Situationen, wo Firmen falsch angefangen haben – Zeit und Geld in die falsche Richtung investiert haben.

Hauptzentrale in Facebook für Firmen: die Fanseite
In der Regel steht die Firmen-Fanseite als Facebook-Basis. Hier gibt es oft schon ein Chaos. Man verwechselt Menschenprofile mit Gruppen mit Fanseiten. Eröffnet neue Menschenprofile für die Firma, dann darin Gruppen (die meist nicht taugen für diesen Zweck) und peppt irgendwo eine Fanseite drauf.

Menschenprofile und Fanseiten
Richtig ist: jeder Mensch hat einen persönlichen Facebook-Account. Nur Menschen! Darin sind Verbindungen zu privaten Freunden, Ferienfotos usw. Die Inhalte sind für die Firma egal (und unsichtbar) – wichtig ist zu verstehen: man hat als Mensch nur ein (persönliches) Facebook-Konto. Wie im Windows. Damit loggt man in Facebook immer ein.

Gruppe oder Fanseite?
Wenn man als Mensch in Facebook eingeloggt ist, kann man Gruppen oder Fanseiten erstellen. Gruppen kann man jetzt erst mal vergessen. Fanseiten erstellt man hier. Gut zu wissen: man kann nach der Erstellung der Fanseite ein ganzes Team von Betreuern hinzufügen, die im Namen der Firma schreiben können. Das sind Menschen – also auch wieder private Facebook-Profile – aber in der Fanseite wird nicht sichtbar, wer für die Firma schreibt. Private Inhalte werden nicht für die Fans der Firma zugänglich gemacht.

Soweit mal zu den häufigsten chaotischen Zuständen, die ich antreffe. Konkret sollte man Folgendes nicht tun:

  • ein Facebook-Login für die Firma erstellen
  • in einem Menschenprofil anfangen, Fans zu sammeln (wird oft gemacht!)
  • eine Gruppe erstellen als “Fanseite”

Natürlich freue ich mich, im Facebook Praxisworkshop solche Dos and Don’ts frühzeitig zu vermitteln. Sie sparen sich so viele Umwege.

Ranking von Schweizer Firmen in Facebook

Ich habe mit dem Tool Fanpage Karma eine Rangliste von Fanseiten von Firmen aus der Schweiz erstellt. Natürlich gilt hier wie überall: man muss immer mit etwas “Abstand” solche Listen anschauen. Was auf jeden Fall wichtig ist: die Anzahl Fans sagt nichts aus über die Performance der Fansite. Hier geht’s zur Liste: Schweizer Firmen in Facebook.