Wie sollte man bitteschön Twitter als Firma nutzen? It depends – es kommt draufan. Das Rezept muss zum Konzept passen. Mobility zeigt einen Weg.

Ein schönes Beispiel aus der Schweiz liefert Mobility. Mobility ist ein verbreitetes Car-Sharing-Unternehmen hierzulande. Als Mitglied kann man an über 1300 Strandorten eines der 2’600 Fahrzeuge mieten – soweit ich weiss nun auch bequem vom Smartphone aus (bin schon länger nicht mehr Mobility-Kunde).

Social heisst auch hören

Entsprechend heisst Twittern nicht zwingend “Schreiben”. Simpel aber oft überhört. Ein Freund (hier zu hören: @borisbaldinger) hat Probleme mit seinem fahrbaren Untersatz. Er war deswegen beim ärztlichen Untersuch mit Diagnose:

Unter dem Tweet kann man die Diskussion nachlesen. Follower geben Empfehlungen – einige empfehlen Mobility. IKEA findet die Mobility-Idee auch gut: Tweet von IKEA.

Twitter hörend nutzen

Mobility selbst hat meines Wissens keinen Twitter-Account, nutzt Twitter aber trotzdem – eben hörend. Dazu braucht man kein Profil. So wird Mobility aufmerksam auf den potentiellen Kunden. Jemand muss ein Auto verschrotten, das er zwar nicht für den Arbeitsweg braucht, aber doch ab und zu für Familienausflüge oder Transport von Foto-Equipment. Mobility hat dafür genau die Lösung. Und sie hören hin. Verpassen die Gelegenheit nicht.

Kunden persönlich “fischen”

Schön zu sehen: innert wenigen Stunden geht eine E-Mail ein mit einem persönlichen Angebot, um den Schmerz zu lindern. “Gemäss Twitter geht es Ihrem Auto nicht sehr gut”:

Mobility E-Mail Social Media Monitoring

Passende Angebote durchs Verstehen der Situation

Das Auto müsste in wenigen Tagen vorgeführt werden und wird eingeschläfert. Der potentielle Kunde ist zum Tester geworden – hat das Testabo bereits. Mobility hat auf sympathische Weise und ohne viel Aufwand etwas Aufmerksamkeit (auch hier) erhalten. Ohne einen Tweet selbst verfasst zu haben.

Hört, hört! Die Kunden rufen.

Vielleicht passt meine kleine Spielerei mit ihrem Logo da ganz gut:
Mobility Ear Hearing

Well done, Mobility, well done.

9½ Twitter-Tipps

Du solltest meine 9½ Twitter-Tipps anschauen. Und die Plattform Twitter ausprobieren, die so komplett anders tickt, als soziale Netzwerke wie Facebook, LinkedIn, Xing oder Instagram. Twitter erfüllt einen ganz anderen Zweck. Hier klicken: Mehr Infos.