Ist Inbound Marketing vor allem für kleine Unternehmen interessant? Ich glaube, alle könnten davon profitieren – die kleineren stehen aber unter stärkerem Kostendruck und sind agiler: sie passen sich schneller an.

Neukunden günstiger mit Inbound Marketing

Eine kleine Infografik zeigt einige interessante Punkte auf. Unter anderem, dass die Kosten, einen neuen Kunden zu “generieren” beim Inbound Marketing weniger als halb so hoch sind. Im Vergleich zum Outbound Marketing. Da liegt es auf der Hand, dass KMUs begeistert sind. Da sollen sie ihre Kräfte konzentrieren, empfehle ich.

Letzthin in einer E-Mail von einem Kunden. Er macht erste Schritte im Inbound Marketing (Blog, Suchmaschinenoptimierung):

Die Suchmaschinenoptimierung hat sich auf jeden Fall ausgezahlt. Ich bin zu mit neuen Projekten!

So muss es laufen. Diese 1-Mann-Firma hat viel Interesse daran, dass seine Website effektiv ist. Sie muss magnetisch neue Kunden anziehen.

Update 2016: dieses Unternehmen hat jetzt 7 Mitarbeiter!

Wie fängt man Inbound Marketing an?

Man muss sich Wissen einholen zu neuen Marketing-Instrumenten wie Social Media, Suchmaschinenoptimierung, Blogs und Newsletter-Systemen. Man muss lernen, relevante, hilfreiche Inhalte in multimedialer Form zu erstellen – regelmässig, also mit vertretbarem Aufwand. Ich empfehle, mit einem firmeninternen Workshop anzufangen und für diesen ersten Workshop einen halben Tag einzuplanen (Kontakt: E-Mail).

Wissen aneignen für Inbound Marketing

Einige Möglichkeiten auf der praktischeren Seite:

Inbound Marketing Infografik