liebste-kundin-dbWas heisst es, wenn Firmen mit ihren Kunden interagieren? Wenn wir von Beziehungen reden? Das geht doch nur für Kleinstunternehmen, das ist nicht skalierbar. Eben ist es heute skalierbar. Eine herzerwärmende Liebesgeschichte…

…der Deutschen Bahn.

(wer schon mal mit der Deutschen Bahn reisen musste, weiss, dass wir in der Schweiz extrem verwöhnt sind. Und man ahnt, wie schwer es für diese Firma sein muss, ihr Community Management zu betreiben)

Schluss gemacht per Brief

Hier gibt’s einen Screenshot des ganzen Texts

Sie hat einen Neuen. Einen Opel.

Er bemüht sich um Versöhnung

Hallo meine liebste Franzi Do…
Liebste

Man beachte die “Likes”. Da schauen viele Leute zu, wie zwei ihre Beziehung in der Öffentlichkeit aufarbeiten. Die Diskussion geht weiter, es kommen einem fast die Tränen. Schlussendlich sieht es aus, als wären sie bereit für einen neuen Versuch. Bedingung: die Deutsche Bahn lässt die Liebste nie mehr bei gefühlten -20 Grad ohne Mitteilung stehen.

Sollte machbar sein – auch für eine Deutsche Bahn. Wenn man so fest will:

Warum hineingefressen?

Mühe geben

Die Stimmung dreht sich etwas:

Kiss @ DB Bahn

Update: Renault und Opel steigen ein

Renault

Opel

Die ganze Geschichte kann man hier nachlesen: Meine liebste Deutsche Bahn.

Was lernen Unternehmen daraus?

Einerseits müssen Unternehmen die Plattformen gut kennen, auf denen sie unterwegs sind. Sie müssen sich hineindenken und Tonalitäten richtig setzen.

Andererseits müssen sie die Community wirklich kennen. Damit meine ich nicht, dass sie jede Einzelperson persönlich kennen müssen, eher in der Art, wie Christian Bossert und ich in der Websprechstunde zum Thema “Der Community Manager ist ein DJ” (Tipp!) ansprechen – es gibt Dinge, die lernt man erst “dort draussen” – nicht in einem Kurs.

Zudem: eine Prise Humor kann nicht schaden. Oft haben Unternehmen in diesem Bereich die Vorstellung, dass Humor nicht “professionell” genug ist – schade!

Wenn Sie mehr Tipps und Tricks zu Online-Strategie für KMU wollen, treten Sie den Social Media Insidersbei!